jasmine_harde_01.png

Agiles Unternehmen, agiles Leadership

 

Let's go Ädscheil….oder was?

 

Leider hat agiles Arbeiten in den letzten Jahren einen negativen „Beigeschmack“ bekommen. Das ist schade, denn die Idee des agilen Arbeitens, die mit verschiedenen Methoden (Workhacks) eigenverantwortliches Arbeiten und Selbststeuerung (ein)fordert und fördert ist gut, und dort, wo sie wirklich gelebt wird, setzt sie konstruktive Arbeitsenergie frei und erfüllt Grundbedürfnisse der Beteiligten (z.B. nach Selbstverantwortung, Gestaltungsraum, Einsetzen von Fähigkeiten und Stärken etc).

In einigen Unternehmen wird jedoch Agilität so verstanden, dass man die herrschenden Hierarchien per Dekret abzuschaffen versucht und stattdessen Methoden einsetzt, die Führung ersetzen sollen und  "Selbstverantwortung verordnen" (was an sich schon paradox ist, oder?).  Obendrein soll Agilität als Allheil- und Wundermittel die bisher nicht funktionierende Kultur, schlechte Zusammenarbeit und sonstige Probleme lösen.

Dass hier Widerstand, Misserfolg, schlechte Stimmung und Chaos vorprogrammiert sind oder sich schlichtweg nichts verändert und Agilität belächelt wird, ist abzusehen. Doch anstatt den eigenen Prozess zu überdenken und zu reflektieren, warum er nicht die gewünschten Ergebnisse zeigte, macht man „Agilität“ dafür verantwortlich.

Anstatt also die Werkzeuge (Workhacks) zu vermitteln und agile Coaches einzusetzen, bedarf es zunächst eines gemeinsamen Nachdenkens darüber, wie das Mindset (also die Haltung) zu dieser Form der Zusammenarbeit im gegebenen Umfeld aussieht und wie man diese Haltung (und die damit verbundenen Wünsche, Hoffnungen und Ängste)  in Richtung neuer Formen der Zusammenarbeit verändern kann.

Wir haben selber mit dieser Unternehmensform Erfahrungen gesammelt und können Sie daher aufgrund unserer eigenen praktischen Erfahrung zu Chancen und Risiken beraten.

Gleichzeitig gilt auch hier unsere Devise des „gemeinsamen entwickelns“, denn wer kennt seine Organisation und seine Mitarbeiter besser als Sie? Und das bedeutet, diejenigen, die diese Veränderungen betreffen, möglichst früh - am besten von Anfang an - einzubinden. Entdecken Sie mit uns die Möglichkeiten zu einer erfrischenden, modernen Form der Zusammenarbeit.   

Um dies sicherzustellen arbeiten wir auch mit Großgruppenmoderationen.

Und natürlich bieten wir in Folge ein ganzes Set an Workshacks an ;-)

 

questions-2245264_1920.jpg